#3 Barfussschuhe im Winter: Wasserdichte Barfussschuhe auch im Winter?

Zitat

Da wurde es grade mal etwas wärmer in Deutschland und schon steht wieder der Winter vor der Tür. Spätestens Mitte November kramen dann auch die hartgesonnenen von uns die Barfussschuhe raus.

Doch welcher Schuh eignet sich wirklich für den Winter und gibt es eine Möglichkeit die Füße mit einem wasserdichten Barfussschuh zu schützen?

Du findest hier verschiedene Modelle für unterschiedliche Herausforderungen vom Sportlichen bis zum Stiefel. So musst du auch an kalten Tagen nicht auf dein Barfußgefühl verzichten.

1. Möglichkeit – Der Alleskönner

Vivobarefoot Tracker Firm Ground winter Barfussschuh 1 Hersteller
Modell
Geschlecht
Einsatzgebiet
Vorteile
Vivobarefoot
Tracker Firm Ground
unisex
Winter, Outdoor
Wasserdicht
Barfussgefühl auch im Winter
Meine persönliche Empfehlung: Der Tracker Firm Ground von Vivobarefoot ist als Barfuss-Wanderschuh ein absoluter Allrounder und wirklich jeder Herausforderung gewachsen.

Egal ob es regnen oder schneit, dieser Schuh ist winterfest und wasserdicht.

Auch wenn er zu einem der teuren Schuhe gehört ist es diese Investition wert. Ich besitze mein Paar seit mittlerweile fast 9 Jahren und der wasserdichte Barfussschuh ist noch immer so bequem wie an Tag 1.

In den letzten 9 Jahren haben sich die Modelle natürlich weiterentwickelt, so besteht die neue Sohle jetzt aus einem robusten 3mm Hartgummi. Um das Barfußgefühl zu verbessern, wurde die Position der Schnürbänder um ca. 0,5 cm nach oben versetzt. Vor Feuchtigkeit schützt das pflanzlich gegerbte Fettleder.

Dieses Modell gibt es sowohl für Frauen und Männer.

2. Möglichkeit – der Sportliche:

Fiverfingers CVT MOOL Winter Barfussschuh 3 Hersteller
Modell
Geschlecht
Einsatzgebiet
Vorteile
Vibram FiveFingers
CVT Wool
unisex
Winter, Laufsport
Warm
Rutschfest
Der Fivefingers CVT Wool ist ideal für die Sporteinheit an kalten Wintertagen, denn auch hier brauchst du nicht auf das Barfussgefühl verzichten.

Mit der 3,5 mm dicken Außensohle die extra mit Anti Rutsch Pads, den Vibram Icetrek Rubber ausgestattet wurde, hast du immer sehr guten Grip. Für die Nutzung dieses Barfussschuh im Winter besteht das Futter und die Innensohle aus hochwertiger Wolle.

Auch dieses Modell gibt es sowohl für Frauen als auch für Männer.

3. Möglichkeit – der Schlichte:

Vivobarefoot Nepal winter Barfussschuh 2 Hersteller
Modell
Geschlecht
Einsatzgebiet
Vorteile
Vivobarefoot
Nebal
weiblich
Winter, Freizeit
Warm
Elegantes Design
Der Barfussstiefel Nepal Ladies von Vivobarefoot ist eine schicke Stiefelette für Damen.

Gefüttert ist dieser Schuh innen durchgehend mit weichem Fellimitat. Das Obermaterial besteht aus dem schonend hergestellten Pittards Wildhide Leder. Die 4 mm Sohle besteht auch hier aus robustem Hartgummi.

Besonderheit ist die Thermo-Einlegesohle mit Outlast-Technologie, diese sorgt für zusätzliche Thermoregulierung. So kommt dein Fuß nicht ins Schwitzen und bleibt schön warm.

Diesen wasserdichten Barfussschuh gibt es nur für Frauen.

TIPP: Wenn du für die kalten Tage nicht extra einen neuen wasserdichten Barfussschuh kaufen möchtest, kannst du auch deinen Fuß vor Feuchtigkeit mit diesem tollen Socken schützen. Dieser wasserdichte Socken bewerte sich in den letzten Monaten zu einem belieben Insider. Es gibt den Socken in der langen Variante und der kurzen Variante.

#2 Waschanleitung für Barfussschuhe: Barfussschuhe richtig waschen? Barfussschuhe richtig trocknen?

Zitat

Die ersten Schritte mit dem neuen paar Barfussschuhe sind getan. Die Begeisterung riesengroß und die Schuhe will man am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Doch auch trotz der anti-bakteriell Aegis Microbe Shield Innensohle müssen die Schuhe auch mal gereinigt und gepflegt werden. Hierfür gibt es einige Möglichkeiten und NO-GOs die man lieber vermeiden sollte.

1. Möglichkeit: Die Reinigung in der Waschmaschine ist die einfachste Möglichkeit. Allerdings sollte drauf geachtet werden, dass die Schuhe nur bis zu einer maximalen Temperatur von 30 °C ausgelegt sind. Bei einer Überschreitung der Temperatur besteht die Gefahr das sich die Verklebungen der Sohle lösen und der Schuh seine Form verliert. Schalten Sie die Waschmaschine in einen Schonwaschgang mit maximal 30 °C und verwenden Sie weichmacherfreies Waschmittel.

2. Möglichkeit: Die Handwäsche ist heutzutage nicht mehr weit verbreitet allerdings grade bei Schuhen mit verklebte Sohlen sehr zu empfehlen. Lassen Sie handwarmes Wasser ins Waschbecken/ Waschgefäß ein und geben Sie etwas Waschseife hinzu. Das Waschen mit den Fingern und leichten Druckbewegungen ist vollkommen ausreichend.

3. Möglichkeit: Die Barfussschuhe mit unter die Dusche nehmen. Diese Methode ist sehr zu empfehlen wenn man mit den Barfussschuhen auf Reisen ist, denn so sparen Sie sich die Waschzeit. (Nutzen Sie die gewonnene Zeit und informieren Sie sich in einem dieser Bücher über die zu Ihnen passende Lauftechnik)
Ob Sie die Schuhe anschließend zum trocknen aufhängen oder diese gleich am Fuß trocknen lassen ist Ihnen überlassen.

Trocknung: Auf keinen Fall sollten die Barfusschuhe auf der Heizung getrocknet oder abgestellt werden. Hängen Sie die Schuh auf der Wäscheleine auf oder stellen Sie die Schuhe auf den Balkon. Direktes Sonnenlicht kann den Schuhen nichts anhaben und verkürzt dazu die Trocknungszeit. Im Sommer ist es auch ganz angenehm den noch nassen Schuh direkt anzuziehen.

TIPP: Um eine lange Haltbarkeit und viel Freude mit den Barfussschuhen zuhaben empfehlen wir Ihnen die Schuhe überwiegend per Hand zuwaschen, kombiniert mit 1-2 Waschgängen in der Waschmaschine.

#1 Die Größenauswahl: Wie finde ich die richtige Größe von Barfussschuhen?

Zitat

Barfussschuh Größenwahl:

Häufig gefragt wurde, wie die ideale Größenauswahl getroffen werden kann. Hier möchten wir Ihnen nun zeigen, wie Sie Ihre passende Schuhgröße für einen Barfussschuhe finden. Denn nur ein perfekt sitzender Schuh bietet:

bequemen Tragekomfort
keine Blasenbildung
Heilung von Sehnenschäden
Muskelwachstum

Da jeder Fuss ein Unikat ist, empfehlen wir auf die Größenwahl besonders acht zu geben. Im Internet herrscht viel Verwirrung und häufig wird die weite Fahrt zum Fachgeschäft geraten. Zu der langen Fahrt kommt dann meistens noch ein völlig überteuerter Preis dazu. Dabei ist es so einfach die richtige Größe zu finden. Hierzu benötigen wir nur:

  • einen ebenen Boden
  • eine Wand ohne Fußleiste
  • ein Zollstock oder Maßband

Stellen Sie sich barfuss mit beiden Fersen an die Wand. Achten Sie drauf das die beiden Füsse parallel zueinander stehen und vergewissern Sie sich, dass Sie auch wirklich fest an der Wand stehen. Legen Sie nun den Zollstock an die Wand an und messen beide Füsse bis hin zum längsten Zeh. Nachdem Sie sich die Ergebnisse notiert haben werfen Sie einen Blick in diese Tabelle und gleichen Sie Ihre Messergebnisse ab.

TIPP: Unabhängig davon ob Sie Zehensocken verwenden um Fussgeruch und Fusspilz entgegen zu wirkt oder nicht. Empfehlen wir Ihnen, um den Fuss genügend Spielraum zu lassen, mindestens einen halben Daumen (ca 5 mm) Luft.